"Tritonus"?

So heißt das etwas schwer zu treffende und in der alten Musik streng "verbotene" Intervall in einer Melodie, der "diabolus in musica". Es handelt sich dabei um eine übermäßige Quarte, z.B. C-Fis oder um eine verminderte Quinte, z.B. C-ges (Der Klang ist der gleiche!). Andere Intervalle mögen leichter zu singen sein, aber alles ist nur eine Frage der Übung. Das Lied "Maria" aus dem Musical "West Side Story" von Leonard Bernstein beginnt z.B. mit einem Tritonus. Und im "Orgelbüchlein" von Johann Sebastian Bach kommt der Tritonus bereits im ersten Stück, der Choralbearbeitung von "Nun komm, der Heiden Heiland" gleich mehrfach vor.

Zurück zur 1. Seite